Anzeige


Thema: MO-Diagramm
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.04.2007, 00:06   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: MO-Diagramm

Ich hab mir das im Binnewies mal angeschaut und finde die gesamte Darstellung als schwer nachvollziehbar ("vereinfachtes" MO Schema, nun ja die Vereinfachung macht es IMO nicht einfacher). Falsch ist, dass bei den beiden unteren MOs keine p-Beimischung berücksichtigt wird. So wie es dargestellt ist handelt es sich beim tiefliegensten {\sigma}-Orbital um die bindende Überlappung der beiden s Orbitale und beim zweiten {\sigma} MO um die antibindende Überlappung. Richtig ist, dass zusätlich noch die p-Orbitale mischen. Dies führt dazu, dass das bindende Orbital noch stärker bindend wird, da die Orbitallappen zwischen den Kernen größer werden. Für das "antibindende" Orbital ergibt sich dann eine geringere Überlappung, da die Orbitallappen zwischen den Kernen kleiner werden. Aus diesem Grund kann man das ganze auch als nichtbindend bezeichnen. Bei den beiden p-Orbitalen ist die Sache dann wieder klar (bindende Orbitale). Das zweite nichtbindende Orbital ist wie richtig dargestellt ist eine Linearkombination aus den beiden 2s Orbitalen und den beiden pz-Orbitalen. Auch hier ist der Orbitallappen zwischen den Kernen klein (nichtbindend bzw. schwach bindend bzw. schwach antibindend {\rightarrow} hier ist man sich immer noch nicht 100%ig einig)
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige