Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.04.2007, 21:33   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Dissoziation von Essigsäure

ich glaube, das ist eine doofe Aufgabe : aus der Beobachtung, dass unter Verwendung in die Lösung teilweise eintauchender Graphitelektroden bei Verdünnung der Säure der Strom steigt, könnte irgendein Depp schliessen, dass das auf die grösser werdende Elektrodenfläche zurückzuführen ist (statt auf die steigende Dissoziation), und er würde demnach voraussagen, dass bei Verwendung einer vollständig eingetauchten Messzelle der Strom nicht steigen sollte, weil auch bei Verdünnung die gleiche Elektrodenoberfläche der Lösung ausgesetzt ist. Aber ich hoffe ja mal, dass so blöd niemand sein wird. Es gibt wirklich Aufgaben, die die Leute für dumm verkaufen.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige