Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.04.2007, 15:17   #2   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Siliciumdioxid als Gefahrenquelle für RTO´s

SiO2 ist im Allgemeinen ziemlich beständig. Chemisch oder thermisch wird da mit vertretbarem Aufwand nichts zu machen sein (du möchtest deine Anlage wahrscheinlich nicht regelmäßig mit Flusssäure spülen). Wenn man an den Drücken oder Strömungsgeschwindigkeiten drehen kann, lassen sich die Sachen möglicherweise offen halten. Sonst fällt mir auch nur der "bergmännische Abbau" ein.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige