Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.04.2007, 00:24   #3   Druckbare Version zeigen
Noctum Männlich
Mitglied
Beiträge: 930
AW: Avogadro Hypothese

Naja, streng genommen gilt das mit dem gleichen Volumen ja nur, wenn man (gedachte) Ideale Gase betrachtet. Bei einem idealen Gas wird unterstellt bzw. modellhaft davon ausgegangen, dass
- die Teilchen kein eigenes Volumen besitzten
- die Teilchen keine Wechselwirkungen (Anziehung od. Abstoßung) untereinander eingehen
- die Teilchen untereinander oder mit der Gefäßwandung nur völlig elastische Stöße ausführen

Unter diesen Voraussetzungen ist es dann egal, ob das Gas Helium, Neon oder Stickstoff etc. ist, da ja laut Modell keine WW untereinander gestattet sind und die Gasteilchen ja auch kein eigenes Volumen besitzen. Die Folge ist, dass in diesem Modell 1 Mol eines beliebigen Gases immer das gleiche Volumen einnimmt.
In der Realität gibt es schon mehr oder weniger Abweichungen davon.

Gruß
Noctum ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige