Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.04.2007, 02:31   #9   Druckbare Version zeigen
NilsM Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.285
AW: Chloralkali-Elektrolyse: Überspannung, Zersetzungsspannung

Zitat von bm:
Zitat:
Überspannung von H bedeuted, dass dieses "edler" erscheint als von der Spannungreihe her zu erwarten ist. Das Normpotential ist also grösser (positiver).
Ich bin eigentlich etwas anderer Meinung.
Überspannung für Wasserstoff bedeutet, doch eigentlich das die Reduktion gehemmt ist, demnach das Reduktionspotential doch eher geringer = negativer = unedler ist.
Die Oxidationsreaktion; z.B. die Oxidation H2O/O2 unterliegt ja ebenfalls der Überspannung des Sauerstoffs. Die in der Spannungsreihe angegeben Potentiale sind aber Reduktionspotentiale. Da sozusagen, der Sauerstoff, durch die Überspannung schwieriger zu oxidieren ist, steigt das zugehörige (Reduktions-)Potential.

Ich hoffe, ich habe jetzt niemanden noch zusätzlich verwirrt
NilsM ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige