Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.03.2007, 12:24   #8   Druckbare Version zeigen
Guido Seifert  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
Re: AW: 'OCR' fuer Spektren

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Kann man da auch eine durchbare Spektrenbiblithek aufbauen?
Sagen wir es mal so: Ich habe jetzt die erste Version des Grundprogramm fast (!) fertig. Dabei sind mir einige Ideen gekommen, z.B. weitere Programmteile aus dem Grundprogramm selbst zu entfernen und als Plugins zu realisieren.

Das würde das Programm noch flexibler machen. Damit wollte ich aber warten, bis ich die erste Version stabil habe und etwas Feedback bekomme. Es macht keinen Sinn, wenn ich mir meine eigene 'Projektkatastrophe' durch den üblichen feature creep schaffe.

Die Plugins, an die ich denke, könnten beispielsweise Multipletts in NMR-Spektren suchen und identifizieren. Andere Plugins könnten helfen MS-Spektren auszuwerten. Es könnte auch Plugins geben, die Daten mit einer Datenbank abgleichen. Das ist alles allerdings noch in weiter Ferne. Und mit der jetzigen Version unmöglich.


Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
btw.: brauchst Du noch Spektren?
Ja, gerne. Es besteht immer die Gefahr, dass ich das Programm auf dieses eine Demospektrum optimiere, und Probleme übersehe. Ein Problem, dass ich zwar gesehen habe, aber erstmal absichtlich ignoriert habe, ist dass das Programm derzeit nur für Spektren mir linearen Achsen funktioniert.

Ergänzung:
Eine weitere Idee für ein Plugin, welche wahrscheinlich schneller realisiert wird, ist bestimmte Punkte im Spektrum mit dem Cursor anfahren zu können und deren Koordinaten selektiv in ein File schreiben zu können. Daraus sollen dann 'Textbausteine' gemacht werden, die dann per Copy/Paste evtl. mit leichen Anpassungen in Veröffentlichungen übernommen werden können.

Geändert von Guido Seifert (31.03.2007 um 12:33 Uhr) Grund: Ergänzung
Guido Seifert ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige