Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.03.2007, 14:25   #6   Druckbare Version zeigen
Tezkatlipoka Männlich
Mitglied
Beiträge: 93
AW: Gleichgewichtsreaktion

Kurz und knapp: dito!

Vielleicht hilft Dir das etwas weiter: chemisches Gleichgewicht

Zitat:
Und zwar geht es darum das ich nicht weiss wann bei einer Reaktion ein Gleichgewicht vorliegt.
Um darauf nochmals zurückzukommen: Wenn Du die Edukte A & B in ein Reagenzglas gibst und Du sie dann nicht mehr beeinflusst, sprich wenn Du nur zuschaust wie sich die Reaktion A + B --> C + D vollzieht, dann handelt es sich um eine Gleichgewichtsreaktion. Egal ob Redox, Säure-Base, etc..
Sobald Du aber aus der Reaktion kontinuierlich z. B. C entfernst störst Du das Gleichgewicht und die Reaktion kommt irgendwann zum Erliegen. Da sich A & B aufgebraucht haben.
Angenommen A, B & D sind feste Stoffe, C jedoch gasförmig, dann stellt sich kein Gleichgewicht ein, sondern die Reaktion läuft ab bis sich die Edukte verabschiedet haben.

Ist es ein wenig klarer geworden?

Gruß
Tez

P.S.: Was für eine Art von Reaktion ist die von Dir genannte eigentlich?
H2+I2--> 2HI
__________________
Nichts im Leben ist hoffnungslos traurig - selbst eine Träne, die die Wange hinabrollt, kitzelt.

Geändert von Tezkatlipoka (30.03.2007 um 14:33 Uhr)
Tezkatlipoka ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige