Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.03.2007, 18:15   #1   Druckbare Version zeigen
kenchikuka Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
verschiedene Färbewirkung

Hallo,

ich habe gerade einen Versuch zum Extrahieren von Farbstoffen gemacht (aus Karotten, Rotkohl und Gelbwurz). Ich habe zuerst alle Farbstoffe in Wasser aufgelöst.
Dazu habe ich mir im Laufe des Versuchs ein paar Fragen gestellt, die ich trotz langen Googelns nicht beantworten konnte:


Ist es eigentlich möglich, dass die drei Farbstoffe, die ich genommen habe, alle wasserlöslich sind oder ist irgendeiner von den dreien z.B. nur bzw. am besten in Spiritus oder Öl löslich?

Woran liegt es, dass sich diese Farbstoffe in Wasser (am besten) lösen und nicht in irgendeiner anderen Flüssigkeit? Hängt es mit der Struktur der Farbstoffe zusammen? Wenn ja, wie?


Im Nachhinein habe ich die Lösungen filtriert und danach mit jeder Farbstofflösung Baumwolle, Schurwolle und Polyester gefärbt und ich habe feststellen können, dass sich nicht jeder Stoff gleich gut färben lässt. Das aufgelöste Carotin färbte am schlechtesten, das Curcumin und die Anthocyane vom Rotkohl viel besser.


Wieso hat sich aber die Baumwolle und die Schuwolle mit jedem von den drei Farbstoffen gut färben lassen, das Polyester nur sehr schlecht? Liegt es in diesem Fall vllt. an der Rauhigkeit der verschiedenen Oberflächen der Stoffe oder an etwas anderem?


Ich weiß, es ist zwar viel, was ich frage, aber ich wäre euch dankbar, wenn irgendjemand in nächster Zeit meine Fragen beantworten könnte. Denn ich bin durchs bloße Googeln wirklich nicht schlauer geworden...
kenchikuka ist offline  
 


Anzeige