Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.03.2007, 23:26   #19   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: "Der chemische Flammenwerfer"

Also ich denke auch, das der "chemische Flammenwerfer" sich für die Präsentation nciht eignet, hatt ja nur entfernt etwas mit der Problematik zutun.

Ein Film und ein gläsener Motor wäre das beste, aber sowas sieht man einfach zu selten, also evtl ne Animation. Wobei ich Filme recht wenig anschaulich finde... da lässt man sich so hängen :-/
kommt natürlich auch auf die Motivation der Klasse an.

Also am besten doch einen film oder Grafiken suchen/sammeln - infos zum klopfen selber solte es im netzt genügend geben.

[OT]
In der Fahrschule wirde die funktionsweise nur in Ansätzen, wenn überhaupt angesprochen. Im Chemieuntericht Klasse 12 haben wir zwar über Biodiesel gesprochen, aber nciht die Technik, das ist ja auch ein anders Fach, was wir seit der 9ten nicht mehr hatten. Die Technick wird immer komplizierter und die Straßen voller. Da sollte der Fahrer sich aufs fahren konzentrieren. Vor jeder fahrt natürlich an die W-O-L-K-E denken und für alles andere gibt es Fachwerstätten. da fällt mir ein, wenn ich sehen muss, wie ein Automechaniker an einem Neuwagen glatt ne halbe Stunde braucht, um eine Birne zu wechseln
Wo man im Motorraum nach Ölstand und Wasserstand suchn muss, und wie man den Motortraum öffnet, sollte immernoch im Handbuch (welches es zum Auto dazu geben sollte) stehen. Schließlich kann ein Fahrschulauto nicht stellvertretend für alle möglichen Automodelle stehen.
Und wieviel man über sein Fahrzeug weiß hat auch was mit Intresse und Bedarf zu tun.
[/OT]
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige