Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.03.2007, 13:19   #2   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Argentometrie, Wahl der Probensubstanz.

Du möchtest also anstatt eines chemischen Experimentes ein "happening" veranstalten.
Vielleicht findest Du das meiste Jod in Schilddrüsen, also ran ans Schweineschlachten im Chemiesaal.
Aber mal etwas ernsthafter: Jod ist nun mal nicht in hoher Konzentration in natürlichen Dingen unserer Umwelt enthalten, man sagt, im Seetang sei es etwas angereichert.
Aber es gibt Speisesalz mit "Jodzusatz" (gemeint ist Jodid oder auch Jodat), vielleicht klappt es damit.
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige