Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.03.2007, 09:36   #4   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Experimentelle Bestimmung des Kaliumpermanganatverbrauchs in Gewässern

In Deinem ersten Beitrag schriebst du daß du 0,63g von der Oxalsäure eingewogen hast. Wo denn hinein, in 1 Liter Wasser oder in jede Probe? wenn du später 15 ml der Oxalsäurelösung in die Probe gibst, dann muß doch die Konzentration der Oxalsäure bekannt sein, deshalb benötige ich die Wassermenge,in die du die Oxalsäure hineingegeben hast und von der du dann jeweils 15 ml in die Probe gegeben hast.
Das mit der Formel ist einfach zu erklären. Wenn Oxalsäure aus wässeriger Lösung durch Eindampfen auskristallisiert,dann hat sie die Formel: H2C2O4+ 2H2O und dazu gehört die molare Masse von 126 g/mol
In diesen 126 g sind genau 1 mol H2C2O4 enthalten.
Also, waren es 100 ml oder 250 oder hast du das garnicht gemessen wo du die Oxalsäure hineingegeben hast?
Wenn ich diese Information habe, dann kann ich dir für den Verbrauch von z.B. 11,6 ml bei der Titration die Analyse auswerten und ERKLÄREN !
Letzte Frage: Du möchtest den Permanganatverbrauch angeben in mg(KMnO4) pro Liter , sehe ich das richtig?

Geändert von Auwi (16.03.2007 um 09:59 Uhr)
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige