Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.03.2007, 16:35   #8   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Berechnung der Konzentration von Silberchlorid

Weder Deine Angaben, noch weswegen Du was gemacht hast ist klar.
Nachdem ich das alles ein paaar mal gelesen habe hast Du eine bestimmte Menge Leitungswasser (welche ?) mit Silberelektroden solange elektrolysiert, bis ein Silberionenüberschuß von 9*10-7 mo/l vorhanden war. Wenn freie Silberionen im Wasser vorhanden sind,können (fast) keine Cl- Ionen mehr drin sein, da das Löslichkeitsprodukt von AgCl nur 2*10-10 mol2/l2beträgt.
Wenn also ursprünglich 3,38*10-3 mol/l (nicht Quadrat!) an Cl- ionen im Wasser waren, dann haben sich auch entsprechend viele AgCl Moleküle gebildet. Die sitzen wahrscheinlich zum großen Teil auf dem Silberblech, das Du als +Pol (Anode) benutzt hast.
Mir ist aber der ganze Versuch nicht klar, denn wenn Du die Chloridkonzentration des Wassers kennst,warum dann das Ganze?
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige