Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.03.2007, 13:48   #17   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.814
AW: unbekannte Glassachen

Welchen Sinn hätte es, einen Goldstab so zu verpacken? Was mich viel mehr interessieren würde: ist das Zeug magnetisch? Vielleicht hing das Ding mal in einer etwas größeren Apparatur und wurde magnetisch hin- und herbewegt, um irgendwas umzuleiten (Fraktionstrennung von Fraktionen, die den Glasstab entweder rechts oder links runterlaufen, z.B.).

Was diesen komischen Kühler betrifft: Innen (oben) sitzt ein Glasdorn, der, wenn ich das richtig sehe, genau auf das untere Auslassteil trifft.
Ist das vielleicht für eine Dampfphasenreaktion? Am Hahnansatz unten lässt man Gas einströmen, durch die beiden Normschliffe geht eine zweite Substanz durch und an den Ansätzen links und rechts lässt sich irgendwas ziehen...
Die Kugelform könnte dann eine große (Kondensations-bzw. Reaktionsoberfläche) darstellen.

Geändert von kaliumcyanid (10.03.2007 um 13:54 Uhr)
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige