Anzeige


Thema: Stofftrennung
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.03.2007, 22:06   #1   Druckbare Version zeigen
Fernandotorres Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 26
Stofftrennung

Da ich noch ein ziemlicher Anfänger bin und gerade den Mortimer durchrackere, und die Atomtheorie und die Stöchiometrie einfach finde, nicht aber die Stofftrennung bsw die theoretischen Verfahren habe ich eine Frage.

Es gibt ja verschiedenste Verfahren und homogene Gemische müssen ja zuerst in heterogene zerlegt werden. Es ist mir auch klar, dass man eigentlich verschiedene Verfahren verwenden kann.

Allerdings was um Himmels willen soll Kristallisieren bedeuten? DA steht um gelöste Stoffe können durch Kristallisation ausgeschieden werden, indem ich die Löslichkeit vermindere oder eine weitere Flüssigkeit zuführe, wo der eine SToff schwächer löslich ist.

Aber da kann ich ja den anderen Stoff sage ich mal gleich verdampfen lassen, wenn der einen niedrigeren Siedepunkt hat oder?

Was ich auch nicht verstehe ganz ist die Chromotographie. Die kann nur zwischen festen und flüssigen Stoffen verwendet werden oder? Geschehen tut das ganze durch die Haftfähigkeit oder? und wer stärker an der Feststoffoberfläche haftet, der bleibt zurück oder? Bitte um Hilfe bei den zwei Fragen oder praktische Erklärungsbeispiele, damit ich das verstehe.

Warum wird überhaupt sedimentiert, wenn das SChwerkraftverfahren so langsam geht, wenn Zentrifugieren viel schneller ist?
Fernandotorres ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige