Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.03.2007, 14:55   #2   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Ablesen der pks Werte in einer Titrationskurve

Wenn der pH-Wert auf der y-Achse und der Verbrauch auf der x-Achse aufgetragen sind, dann ist ein Äquivalenzpunkt immer da, wo die Titrationskurve am steilsten ist.Der zugehörige Verbrauch wird natürlich senkrecht darunter auf der x-Achse abgelesen)
Der pKs Wert einer Titrationskurve liegt auf der Titrationskurve bei dem halben Verbrauch bis zum Äquvalenzpunkt,wenn es sich zunächst um eine einprotonige Säure handelt.(Naturlich wird er parallel auf der pH Skala abgelesen)
Ist noch ein zweiter Äquivalenzpunkt vorhanden, dann liegt der 2. PKs Wert auf der Titrationskurve genau auf der Hälfte zwischen den Äquivalenzpunkten.
Da Aminosäuren sehr schwache Säuren sind, verläuft die Titrationskurve analog zur Essigsäure beim Äquivalenzpunkt nicht ganz so steil, der Äquivalenzpunkt ist dann der Wendepunkt. Es gibt ein graphisches Annäherungsverfahren dazu,aber mit etwas Sorgfalt kann man ihn auch so erkennen.
Für den PKs Wert gilt auch hier: pH-Wert beim halben Verbrauch zum Äuivalenzpunkt.
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige