Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.03.2007, 16:30   #1   Druckbare Version zeigen
Matroid  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 189
Achtung Anthropogener Treibhauseffekt: Existiert er wirklich?

Hallo!

Beim Recherchieren bin ich vor einiger Zeit auf folgende Aussage im Internet gestoßen (Quelle kann ich leider nicht mehr angeben):

"Das Lösungsgleichgewicht von CO2 unserer Erde macht 2/3 des gesamten CO2-Gleichgewichts aus. Seit der letzten Eiszeit vor ca. 20 000 Jahren befindet sich die Erde in einer Phase der Erwärmung, die bis heute anhält.
Konsequenterweise muß sich deshalb auch die CO2-Konzentration parallel ändern und in der Atmosphäre erhöhen.
Die Konzentrationserhöhung durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe macht nur ca. 3% des Gesamtgleichgewichts von 750 GT/Jahr aus und kann deshalb das Gleichgewicht nicht stören. Nach dem Massenwirkungsgesetz tritt nach einer gewissen Verweildauer (ca. 5 Jahre) die Rückreaktion ein, also die Lösung in Wasser. Dies wurde auch durch die Bestimmung von 13C nachgewiesen.
Allein schon deshalb kann es keinen anthropogenen Treibhauseffekt geben!
Die Behauptung, zusätzliches CO2 aus der Verbrennung von Kraftwerken oder dem Verkehr sei Schuld an der globalen Erwärmung stellt die Gesetzmäßigkeiten der Physik und Chemie auf den Kopf."

Ist das nicht sehr gewagt, dass es keinen anthropogenen Treibhauseffekt aufgrund des CO2, das der Mensch produziert, gebe?

Ich würde mich über weitere Meinungen von euch freuen!

Gruß
Matroid
Matroid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige