Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.02.2007, 21:28   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Zwischenprüfung Chemielaboranten 2007

Zitat:
Ist denn jemand, der auf gut Glück das richitge Präperat gemacht hat dann auch Unfair?
Nein, das ist Glück.

Als Chemielaborant solltest du in der Lage sein, jede Vorschrift entsprechend einer Prüfung umzusetzen. Was du später im Beruf kochen wirst, verrät dir vorher auch niemand. Und selbst wenn du ein Präparat schon 5mal gekocht hast, wer sagt, das es in der Prüfung klappt? Schiefgehen kann immer was.

Zitat:
Doch wie soll ich das tun, wenn ich in der Firma keine Zeit bekomme - soll in meinem Zimmer Experimentieren?
Das ist meines Wissens nach nicht mal rechtlich vertretbar. Ich würde mich da bei meinem Ausbilder, JAV, Gewerkschaft usw beschweren. Du hast ein Anrecht darauf, auf die Prüfung zu lernen. Ich würd mir einfach ein paar Prüfungspräparate im Abstand von einigen Prüfungsjahrgängen nehmen. Wenn du nicht zufällg das gleiche kochst, dann vielleicht doch etwas ähnliches.
Zitat:
Wie siehst du das bei mir? Findest du ich bin faul, weil ich nicht die Möglichkeit
Stumpfsinn. Eine der Pflichten deines Ausbilders ist es, dich entsprechend den Richtlinien auszubilden. Schau mal in deinen Vertrag...

Macht ihr in der Schule eigentlich nichts?

Ich kenne das von mir her nur so: Wenn ich was kochen will, sprech ich kurz mit meinem Ausbilder, lass mir entsprechend Zeit einräumen und los gehts (sofern die benötigten Substanzen da sind - wenn nicht: bestellen).
Vor den Prüfungen bekommen wir auch mehrere Tage frei, um uns richtig vorzubereiten.
Aber darüber mache ich mir im 1. Jahr noch keine Gedanken.

Nichtsdestotrotz: Viel Erfolg in deinen Prüfungen und vielleicht kannst du da ja was durchsetzen.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige