Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.02.2007, 19:33   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Kalkgehalt des Wassers minimieren?

Zitat:
Zitat von noxious Beitrag anzeigen
Danke für Deine Einschätzungen.

Würde mich über weitere Meldungen/Meinungen freuen.
Die technisch und rechtlich anerkannte Definition von hartem Wasser geht über den messbaren Gehalt der Härtebildner von Ca- und Magnesiumionen im Wasser.
Ist der Gehalt an Härtebildnern nach dem Durchlauf am Ausgang des Gerätes gleich hoch wie am Einlauf würde im Fall einer Klage durch den Nutzer jeder Sachverständige zugunsten des Klägers sprechen.

Die Firma verspricht aber keine Enthärtung des Wassers durch eine wie auch immer geartete Elimenierung der Härtebildner aus dem Wasser, sondern verspricht nur eine (nicht messbare) ‚spürbare’(!) Enthärtung…

TÜV oder GS - Zeichen beziehen sich 'meist' auf die Stabilität des verwendeten Werkstoffes und nicht auf die eigentliche Funktion...

Hände weg!
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige