Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.02.2007, 17:31   #7   Druckbare Version zeigen
Anthrax Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 148
AW: Mendelholz-Gibbsche-Gleichung ?

Zitat:
Zitat von Yttrium-39 Beitrag anzeigen
Dies hier scheint allerdings der eingeschlagene Lösungsweg zu sein, sowie auch noch der geforderte.

Es tut mir ja schrecklich leid, dass wir Schüler uns mit dem begnügen müssen was einem die Lehrer so beibiegen und dass unser Wissen so beschränkt ist. Aber ich denke, dass die Antwort den in der Fragestellung geforderten Anforderungen genügen sollte.
Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Sie sollten einmal darüber nachdenken, welche Konsequenzen es hätte, wenn man Ihren Vorstellungen folgte.

Wenn hier eine Frage gestellt wird, in der sich ein totaler Unverstand eines Lehrers offenbart, so wäre es meiner Ansicht nach dringend geboten, den Lehrer umgehend auf diesen Unverstand hinzuweisen, damit dieser Quatsch nicht weiterhin an immer neúe Schülergenerationen weitervermittelt wird.

Und Ihnen sollte es leid tun, dass Sie diesen Unverstand hier verbreitet haben.

Anstatt Ihre Fehlleistung einzusehen, kommen Sie jetzt allen Ernstes noch damit an, dass ein Schüler auch unlösbare Aufgaben in konsequenter Fortsetzung der Inkompetenz eines Lehrers zu lösen hätte.

Armes Deutschland


Ist ja gut... Vielen Dank erstmal für eure Antworten. Der vorgeschlagene Lösungsweg war übrigens auch richtig. Einfach DeltaG gleich null setzen und dann auflösen. Ich habe zwar noch nicht so ganz verstanden, wieso man das darf, aber so ansatzweise geht das schon...

MfG, Tobias H.
Anthrax ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige