Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.02.2007, 21:54   #8   Druckbare Version zeigen
ChemieErstSemester Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 184
AW: Ein paar allgemeine Fragen

okay, das ist schon mal gut, dann hab ich jetzt so in etwa ne vorstellung wanns ne kovalente und wann es sich um eine ionische bindung handelt. und wasserstoffverbidungen sind einfach alle verbindungen die mit H eingegangen werden, also sind wasserstoff verbindungen kovalenten bindungen mit H atomen. ein molekül das H-Atome hat ( = kovalenten bindundung) = Wasserstoffbindung.

es gibt ja das valenzband, leitungsband und die verbotene zone.
(allgemeine und anorganische chemie s.291) hier befindet sich ein schema.
versteh ich das richtig wenn ich sage, die verbotene zone gibts nur bei halbleitern und isolatoren, während es bei metallen so eine zone nicht gibt, weil im buch ist die verbotene zone nur bei den isolatoren und eigenhalbletiern eingezeichnet.
was mich aber noch verwirrt ist, dass ich dachte, dass JEDES metall leitet. in der skizze ist aber folgedens zu sehen:

das enerbiebändermodel besitzt bei den metallen keine verbotenen zone. das leitungsband und das valenzband überlappen teilweise.
auf der skizze a) ist das valenzband teilweise gefüllt. es befinden sich aber keine elektronten in dem überlappungsbereich zwischen leitungsband und valenzband. somit würde das bild ausdrücken, dass diese metall nciht leitet
auf der skizze b) ist ebenfalls keine verbotene zone eingezeichnet nur ein letiungsband und ein valenzband die überlappen.das valenzband ist mit elektronen gefüllten der übelerappungsbereiche auch teilweise, somit befinden sich elektronen im leitungsband und somit ist diese metall leitend.
Gibts die Fermi-Energie nur im bändermodell der metalle?
ChemieErstSemester ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige