Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.02.2007, 23:39   #4   Druckbare Version zeigen
Jörn Henning Männlich
Mitglied
Beiträge: 277
AW: Probleme mit Massenwirkungsgesetz

Zitat:
Zitat von x2r Beitrag anzeigen
x²/(2-x)(5-x)=4

<=> x²/10-2x-5x+x²=4
<=> x²/10-7x+x²=4 | *10-7x+x²
<=> 4=x²(10-7x+x²) | -x² ; -4
<=> -x²=-4(10-7x+x²)
<=> -x²=-40+28x-4x² | : (-1)
<=> x²=40-28x-4x²| -x²
<=> 0=40-28x-3x² | :3
<=> x 1/2= 9 1/3:2 + - √(9 1/3:2)² - 13 1/3

x1=-3,9
x2=13,3
Hab oben mal rot markiert, was ich nicht verstehe bzw. was m. E. nicht richtig ist, denn der Term (10 - 7x + x2) müsste doch eigentlich auf der Seite der „4“ stehen und mit ihr multipliziert werden.. am Ende führt das dann aber doch zu einer Gleichung, die ich auch so habe (grün), die jedoch einen Zeichenfehler hat, der wohl die Ursache des falsches Ergebnisses sein wird..
Nach dem Multiplizieren mit (10 - 7x + x2) (erste rot markierte Stelle) würde ich so weiterrechnen:
x2 = 4 (10 - 7 x + x2)
x2 = 40 - 28x + 4 x2 (vgl. grün markierte Stelle)
- 3 x2 + 28 x = 40 | : (- 3)
x2 - (28/3) x = - 40/3 | + (- (14/3)2)
(x - (14/3))2 = 76/9 | ± √...
x - (14/3) ≈ ± 2,9059
x1 = 7,573, x2 = 1,761
Am Ende bin ich auch mit den Zeichen durcheinander gekommen, aber irgendwie ließ sich die Rechnung dann auf das richtige Ergebnis hinbiegen..
Das erste Ergebnis kommt nicht in Frage, da allein die Stoffmenge der Säure gerade mal zwei Mol beträgt..
Zitat:
Säure: 2 mol
Ester: 5 mol
K: 4
Statt Ester meinst du doch sicherlich Alkohol oder?! Ansonsten passt dein obiger Term nicht, der aber zum richtigen Ergebnis führt..
Jörn Henning ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige