Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.02.2007, 15:29   #8   Druckbare Version zeigen
DamBedEi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Löslichkeit von Hexadecanol in Benzin und Wasser?

danke erstmal für deine hilfe... zum 2. teil: zuerst wurde die Hexadecanol/Benzin - lösung in wasser gegeben. dann hat sich eine phasengrenze zwischen der lösung und wasser gebildet. erst danach wurde das propanol hinzugegeben.

ich habe mir zum 2. teil mal eine antwort überlegt, aber ich bin mir nicht sicher ob sie stimmt:

eine lösung besteht aus 2 oder mehr stoffen. der eine stoff lagert sich in den zwischehnräumen des anderen stoffes an (so wurde uns das erklärt)... jetzt habe ich mir gedacht, dass viele zwischenräume des benzins durch das hexadecanol schon besetzt sind (oder umgekehrt). also hat das propanol nur noch wenige zwischenräume. das würde bedeutet, dass die lösung schon bald gesättigt ist, und sich deshalb eine trübung bildet.
da aber durch die phasengrenze das wasser oben ist, löst sich das propanol erst in wasser (propanol ist endlos in wasser löslich; laut chemielehrer). doch da sich das propanol besser in hexadecanol löst, löst das hexadecanol/benzin-gemisch propanol aus der Wasser/propanol-lösung heraus, bis die lösung (hexadecanol/benzin) gesättigt ist.

doch jetzt wurde uns ja gesagt, dass propanol endlos in wasser löslich ist. das würde ja bedeuten, dass der rest an propanol der nun nicht mehr in hexadecanol löslich ist, sich in wasser lösen würde. ==> keine trübung... und das ist der wiederspruch den ich nicht verstehe!
DamBedEi ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige