Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.02.2007, 20:38   #9   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: Ungeschicklichkeit im Chemielabor Herdplatte=Explosion?

Zitat:
Zitat von Chocolate2604 Beitrag anzeigen
molmasse also = 114 g / mol ?

richtig? ..
so nun habe ich die . und die dichte von octan! .. aber weiter weiß ich immer noch nicht :Ö)
Nimm die Formel aus der BGR 104 !

Die geht von der UEG als Massenkonzentration aus.
Die Messenkonzentration ist definiert als:

ß = mStoff/VLösung

Wobei der Stoff hier dein Octan ist und die Lösung das Gemisch des verdampften Octans mit Luft.
Daneben gehen in die Formel nach BGR 104 noch Sicherheitsfaktoren und die Umrechnung der UEG auf andere Temperaturen als 20°C (293 K) ein.

1. Genau nach BGR 104 rechnen gibt die Raumgröße, wo bei homogener Verteilung die UEG sicher unterschritten wird (keine Explosionsgefahr).
2. nach der Formel für ß rechnest Du aus, bei welchem Punkt die UEG erreicht wird (bei 20°C Raumtemperatur).
3. Rechnest Du aus, wieviel Sauerstoff gebraucht wird um das Octan komplett zu oxidieren (Berechnung analog der Aufgabe mit dem Hexanexplosionstoten) und aus der Sauerstoffmenge das Raumvolumen, so hast Du die Konzentration bei der das Labor bei Zündung besonders gut auseinander fliegt.


Grüße Allchemist
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige