Anzeige


Thema: Reinheit
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.02.2007, 00:02   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reinheit

Hallo Radon,

Sehr wohl kannst Du, um gezielt Verbindungen herzustellen, Säuren und andere Reagentien von technischer Reinheit verwenden. Während vieler Jahre schon haben wir in unserem Betrieb aus Edelmetall enthaltenden Abfällen reines Gold, Silber, Platin und Palladium im Multi-Kilogramm-Massstab hergestellt, und haben dazu nur technisch reine Chemikalien verwendet. Königswasser beispielsweise wurde bei uns aus HCl 32% techn. und HNO3 65% techn. bereitet. Andere, im Scheideprozess eingesetzte Chemikalien, wie KCl, Na2SO3, NaOH etc. waren ebenfalls nur von technisch reiner Qualität. Die am Ende erhaltenen gereinigten Metalle hatten durchwegs eine Reinheit von mindestens 99.99%. Dabei ist es mir nie untergekommen, dass ich wegen Einsatzes "nur" technisch reiner Chemikalien plötzlich mehr Gold oder Platin erhalten hätte.
Etwas anders sah es dann bei der Qualitätskontrolle aus. Schliesslich musste die hohe Reinheit von 99.99% durch kontrollierte Analysen belegt werden. Und da wurden selbstverständlich nur Reagentien (HCl, HNO3 etc.) der allerbesten Qualität zum Lösen der Reinmetallproben eingesetzt, um sicher zu stellen, dass nicht z.B. aus der Salzsäure zusätzliche Spuren von Zn, Fe, Pb etc. in die zu analysierenden Probelösungen eingebracht wurden.

Ich wünsche viel Erfolg bei Deinen Synthesen

freechemist
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige