Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.01.2007, 23:36   #10   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Zitat von Bakunin Beitrag anzeigen
Es solte, von der verdünung durch Wasser mal abgesehen, reines H2O2 sein. Also OHNE Stabilisatoren und Zusätze wie z.B. Phosphorsäure oder Phosphor!
Phosphor wird H2O2-Lösungen nicht zugesetzt...

Zitat:
Zitat von Bakunin
Nein, Wasserstoffperoxid ist frei verkäuflich, nur das in der Apotheke ist nur 3% und zusätzlich auch noch mit Stabilisatoren versetzt. Heißt es ist nicht zur nutzung im Körper geeignet und zudem können die chemischen Zusätzen auch noch mögliche Testergebnisse verzerren. Ich benötige reines, für die orale Aufnahme geeignettes Wasserstoffperoxid.
H2O2 ist per se nicht zur Aufnahme in den Körper geeignet, nicht peroral und erst recht nicht parenteral: http://www.experimentalchemie.de/versuch-001.htm

Zitat:
Zitat von Bakunin
Das ist unter Garantie ebenfalls stabilisiert, auch wenn das auf der Webseite nicht explizit steht. So kommt es aus Sicherheitsgründen nun mal in den Handel.

Zitat:
Zitat von Bakunin
Es geht um die möglichen Anwendungsmöglichkeiten von H2O2 als Heilmittel. Die meisten "böhsen" Bakterien und Arreger können in sauerstoffreicher Umgebung nicht überleben (gleiche gilt z.B. auch für Krebstumore). Im Gegensatz zu Antibiotika ist H2O2 deshalb wahrscheinlich geziehlt einsetzbar. "Gute" Erreger und Organism leben in Aerobie, heißt Sauerstoff ist absolut elementar, "böhse" Erreger dagegen leben in Anaerobie, Sauerstoff wirkt hier toxisch. Wasserstoffperoxid solte deshalb theoretisch eigendlich nur "böhse" Erreger angreifen.
Tut mir leid, aber das ist einfach Schwachsinn.


Zitat:
Zitat von Chamaelion
Die Wirkung, die ich kenne ist die als Gurgellösung für den Rachenraum, da aber auch nur 3% und mit Zusätzen.
Zum Gurgeln nimmt man 1 EL 3 %iger Lösung auf ein Glas Wasser, nicht die unverdünnte 3 %ige Lösung!
buba ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige