Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.05.2002, 06:04   #19   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Last of the Sane

War das jetzt ironisch gemeint?
nein.


Zitat:
Originalnachricht erstellt von Last of the Sane

Ja, sorry, natürlich mit "+"...

So und jetzt zu NH3 vs. H2O:

Die spektrochemische Reihe der Liganden ist ja empirisch ermittelt. Zur Erklärung kann man die MO-Theorie heranziehen. Der Energieunterschied und die Überlappung der Ligandenorbitale mit den Metall-d-Orbitalen bestimmen die Stärke der <font class="serif">&sigma;</font>-Bindungen und die Energie der antibindenden eg-Orbitale. Die Überlappung mit dem nicht-bindenden Orbital am NH3 wird stärker sein, als mit einem der beiden des H2. NH3 ist also der bessere <font class="serif">&sigma;</font>-Donor.

Dann kommt noch ein <font class="serif">&pi;</font>-Effekt hinzu; NH3 bewirkt keine <font class="serif">&pi;</font>-Effekte, H2O dagegen ist eine schwache <font class="serif">&pi;</font>-Base. Das wird quasi eine leichte Verschiebung der Elektronendichte in Richtung Zentralteilchen und somit auch eine Verringerung des <font class="serif">&Delta;</font>0-Wertes.

Das wären so die wesentlichsten Gründe, warum Ammoniak ein stärkeres Ligandenfeld erzeugt. Würde mich aber wundern, wenn der Hägele Dich sowas fragt.
alles klar
war einiges neues dabei..aber interessant !

Hab eher angst das der Hägele mich zu Vorkommen, Gewinnung und standard reaktionen der elemente fragt... ist totlangweilig sowas zu lernen.
Ein Kolloquim skript gibt es leider nicht
Hast du vielleicht noch ein skript mit AC prüfungsfragen bei dir rumliegen ?
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige