Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.01.2007, 20:55   #15   Druckbare Version zeigen
Yttrium-39 Männlich
Mitglied
Beiträge: 39
AW: Gesetze, warum Stoffe reagieren, wie sie reagieren

Halli, hallo!

Die Thermodynamik ist ist, zumindest in NRW, nicht im Lehrplan vorgesehen. Ich bin in der Schule nie mit ihr in Berührung gekommen, obwohl ich im Chemie-LK sitze, und werde es auch nicht, denn ich mach im März Abi. Ist schon traurig.
Auch das Konzept der Entropie kam nie vor, dabei ist es so grundlegend und eine so schöne Überlegung. Es ist logisch und bietet eine gute Erklärung für viele, viele Vorgänge!

Letztens habe ich mit einer Mit-LKlerin in der Klausurvorbereitung ein wenig geplaudert und wir sind auf die Entropie gestoßen. Sie hat mir mit leuchtenden Augen zugehört...
Wäre ja eigentlich echt schon interessant, aber die Düsseldorfer Oberpädagogen denken sich wohl, dass es zu weit führte...
Aber wir müssen uns mit der Walden-Umkehr im Sn2-Mechanismus beschäftigen!
Die haben wirklich gar kein(!) stringentes Konzept!

Aber nochmal zu den Lehrern: Bis vor Kurzem war es wohl gänige pädagogische Theorie, den Lehrer nur als Moderator einer 100% lernwilligen Schülerschaft zu sehen. Deswegen auch die ganze, oft total sinnlose Gruppenarbeit, bei der fünf Schüler zusammen sitzen, keinen Plan vom Stoff haben, sich irgendwas halbgares anlesen, das zur Hälfte zusammenfassen und optisch ansprechend auf einem sehr, sehr bunten Plakat präsentieren.
Von dieser Hälfte bleibt bei den Mitschülern nochmal höchstens ein Viertel hängen.
Oft werden ganze Themenbereiche so verteilt und bearbeitet. Man verlässt sich auf Mitschülerexperten, die dann doch keinen Plan von Nix haben - so geschehen im LK(!) beim abirelevanten Thema:
Landmarks in British history: Monarchy; Democracy; Participation.

Wir hatten unter Anderem eine Kassette mit einem fiktiven Interview von irgendeinem Englischen Monarchen auf dem mehr gegiggelt wurde als gesprochen.
Gott sei Dank, denn das Englisch der "Spezialisten" war grottig!

Naja. Es scheint sich jedoch was zu ändern. Zumindest hört man von Lehrern und Referendaren jetzt häufiger, dass sich das pädagogische Konzept wieder geändert hat und der Lehrer vom Moderator wieder zum Vermittler von Wissen wird.
Und die jungen Referendare lassen einen großteils mit sinnloser Gruppenarbeit zufrieden...
__________________
Eine chemische Lösung ist klar.
Yttrium-39 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige