Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.01.2007, 20:43   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Schnapsgeruch isolieren ...

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Kühlraum (< O°C) hast Du?

Exiskator, einfrieren, wasserentziehendes Mittel rein, Vakuum und absublimieren lassen. Dauert aber ein bischen.
Sieh an - Danke das werde ich probieren!

So tolle Geräte um die € 15.000 sind doch damit beschäftigt die Temperatur in Abhängigkeit zum Druck nahe am Tripelpunkt des Wasser zu halten.

Im kleinen Maßstab wäre das doch mit einem Peltierelement und LN2 zu realisieren. Sogar auf die Vakuumpumpe könnte man doch verzichten. Probe rasch kräftig vorkühlen Temp. <-80°C. Kleine vakuumfeste Kammer mit warmen Peltierelement wir mit heißem Wasserdampf (luftfrei)duchflutet, gekühlte Probe dabei am Peltierelement, verschließen und das gesamte Gehäuse in LN2 tauchen. Vakuum sollte doch dabei unter 6 mbar gehen und die benötigte Verdampfungswärme kann über das Peltierelement vorsichtig nachgeliefert werden.

Befasst mich eben ein wenig - 'juckt' sogar etwas unter den Fingernägeln. LN2 ist wohl besser durch Trockeneis zu ersetzen, denn das Peltierelement schafft ja nur ca.70° Temperaturunterschied.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige