Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.01.2007, 14:15   #15   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: Schwefel (im Alltag)

Da ging mein Beitrag von gestern wohl ins Nirwana.

Also, mein Chef hat den Sonnenuntergang vor kurzem in einem Fernsehstudio vorgeführt. Es ist dazu keinerlei Verdunkelung notwendig. Nur ein Overheadprojektor, auf den man eine Petrischale legen kann.
Man schneidet mit Papier z.B. ein Schiff aus, legt eine Petrischale darüber, die Flüssigkeit in der Petrischale scheidet Schwefel aus und das Schiff verschwindet nach ein bis zwei Minuten.

Sieht gut aus und man kann eine Reaktionsgleichung dazu schreiben.

Mit dem plastischen Schwefel sollte es auch keine großen Probleme geben. Einfach gelben Schwefel im Becherglas erhitzen, ergibt eine anfangs Gelb-, dann rötliche Färbung mit abnehmender Viskosität. Die Schmelze in Eiswasser gekippt gibt zunächst eine knetmasseartigen Klumpen, der sich langsam zum normalen, gelben Schwefel umwandelt. Die SO2-Emission sollte sich in Grenzen halten. Ich hab' das vor vielen Jahren mit meinem Chemiekasten im Wohnzimmer gemacht. Man muss nur den richtigen Zeitpunkt zum Abkühlen erwischen, sonst klsppt's nicht.

miez.
miez ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige