Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.05.2002, 11:50   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: Re: Re: 4 Fragen zu Säurelöslichkeit, komplexlöslichkeit, Nitrosen Gasen und Störanionen !

Zitat:
Originalnachricht erstellt von AV
die Gleichgewichtsverschiebung findet auch bei H20 statt...nur das das h20 eben mit weniger stoffen reagiert...frage ist nun warum ist das so ?
Naja, die H+-Konzentration in Wasser ist eben wesentlich geringer als in Salzsäure.


Zitat:
Was genau wird oxidiert ? Das CH4 aus der Bunsenbrennerflamme ?
Findet die Komproportionierung also nie statt ?
Man soll nie nie sagen... aber für Komproportionierung muß ein Element ja in zwei Oxidationsstufen vorliegen.

Zitat:
Ich hab schon relativ viel darin gelesen aber eine stelle an der störanionen aufgelistet sind finde ich leider nicht.
Nun ja, also mehr als im Jander/Blasius oder als in euerm Praktikumsskript steht, kann der Prüfer nicht fragen. Von daher...

Zitat:
Bezüglich der Komplexe...ich stell die frage mal anders..warum fällt ein diamminsilberkomplex mit cl- nicht mehr aus ? Der Aquakomplex tuts doch auch !
Achso ok, also wenn die Komplexbildungskonstante vom Diamminkomplox ist größer als das Löslichkeitsprodukt von AgCl. AgI z.B. würde ausfallen. Und Wasser ist ja nun nur ein relativ schwacher Ligand. Ich meine von Silber wurde auch noch kein richtiger Aquakomplex nachgewiesen, nur Hydrathüllen.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige