Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.05.2002, 22:48   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: 4 Fragen zu Säurelöslichkeit, komplexlöslichkeit, Nitrosen Gasen und Störanionen !

Zitat:
Originalnachricht erstellt von AV
1) wieso lösen Säuren wie HCl eigentlich die meisten Verbindungen des typs AnBm währrend mit H2O selten was passiert ?
Gleichgewichtsverschiebung...

Zitat:
Ist H+ eine so starke lewis säure das sie alle anderen lewis säuren elektrophil verdrängt ?
Wovon hängt denn der pH-Wert ab?

Zitat:
Bei HNO3 ist der grund ja die stark oxidierende wirkung der Nitrat Ionen. Bei H2SO4 sind es die Sulfat Ionen. Bei H20 ist es der energiegewinn durch hydratisierungsenthalpie. Was ist es denn bei HCL ?
Sind ja alle drei starke Säuren, bei Salpetersäure und Schwefelsäure kommt die oxidierende Wirkung dazu. HCl wirkt teilweise noch durch Komplexbildung (z.B. Auflösung von Gold in Königswasser).

Zitat:
2) wieso sind nicht Aquakomplexe wie z.B chloro-, sulfato-, Ammin-, Iodokomplexe etc. im Gegensatz zu Aquakomplexen eigentlich viel löslicher ?


Zitat:
3) wieso erstehen beim erhitzen von HNo3 Nitrose gase ?
Komproportionieren No3- und No2- vielleicht zu NO2 ?
Wie wärs mit Reduktion?

Zitat:
4) Welche Anionen stören eigentlich beim Trennungsgang der Kationen und warum ?
Steht im Jander/Blasius... Meinst Du ich weiß das auswendig?
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige