Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.01.2007, 18:57   #4   Druckbare Version zeigen
Nick F. Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.562
AW: Bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von maybe Beitrag anzeigen
1.Wie viele Molekühle Hydratwasser hat getrocknetes Magnesiumsulfat, wenn 2,7645g MgSO4x7H2O nach dem Erhitzen auf dem Wasserbad eine Auswaage von 1,7410g ergeben?
Die Differenz der Massen sind der Anteil Wasser, also 2,7645-1,7410 = 1,0235g. Das ist die Summe aller Wassermoleküle. Wasser hat eine molare Masse von 18,01528 g/mol. Die Masse durch die molare Masse geteilt und man erhält rund 0,966 Mol Wasser.

Zitat:
Zitat von maybe Beitrag anzeigen
2.100g Schmieröl werden zur Bestimmung der enthaltenen Feuchtigkeit mit Xylol versetzt und einer Destillation unterworgen. Aufgefangen wurden 0,2ml Wasser. Berechne den Massenanteil an Feuchtigkeit in diesem Schmielöl?
0,2ml Wasser wiegen im Schnitt 0,2g. Dies durch die Masse Schmieröl geteilt ergibt 0,2%.

Zitat:
Zitat von maybe Beitrag anzeigen
3. Durch Analyse von 0.2939g eines Grauspießglanzes wurden 0,1920g Sb2S3 erhalten. Welchen Massenanteil an Sb enthält das Mineral?
mol. Masse von Sb = 121,75 g/mol
mol. Masse von S = 32,065 g/mol
-->Sb2S3 wiegt 339,695 g/mol
0,1920g/(339,695g/mol) = 0,000565 mol Sb2S3 = 0,00113 mol Sb
0,00113mol * 121,75g/mol = 0,1375775 g Sb
0,1375775 g/0,2939g = 46,81%

Zitat:
Zitat von maybe Beitrag anzeigen
4. 20ml einer zur Analyse vorliegenden Eisensalzlösung wurden auf 250ml verdünnt und aus 100ml der so erhaltenen Lösung das Eisen nach gegebener Analysenvorschrift gefällt und als Fe2O3 gewogen. Auswaage 0,4577g. Wieviel Gramm Fe sind in 1 Liter der ursprünglichen Lösung enthalten?
0,4577g Fe2O3 entsprechen 0,00573 mol Fe (berechnet wie oben)
*2,5= 0,014325g (von 100ml auf 250ml)
/12,5 = 0,001146g (auf 20ml)
*50 = 0,0573g (auf 1L)
Nick F. ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige