Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.01.2007, 19:47   #1   Druckbare Version zeigen
nullplan Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
BRAUCHE DRINGEN HILFE BEI AUFGABEN

Hallo, ich bräuchte unbedingt Hilfe (Lösungen) dür die folgenden Aufgaben: schon mal Danke, ist echt ein Riesennotfall um mein Studium kurz vor Schluß icht um ein Jahr zu verlängern...!



1.) Reaktionsgleichungen für folgende Aufgaben:

A - Kupfer-II-Oxid wird von verdünnter Schwefelsaure aufgelöst

B - Eine Lösung von Chrom-II-Chlorid reagiert mit wässriger Ammoniaklösung unter Bildung eines Niederschlages

C – Kupfer wird in konzentrierter Salpetersäure aufgelöst

D – Durch Zugabe von Natronlauge zu einer wässrigen Lösung von Kupfer-II-sulfat wird ein Niederschlag gebildet



2.) Formulieren Sie die Ionengleichung für die Fällungsreaktion!

A - Eine wässrige Lösung von Quecksilber-II-chlorid reagiert mit einer wässrigen Lösung von Natriumjodid

B – Eine wässrige Lösung von Bariumchlorid reagiert mit einer wässrigen Lösung Natriumsulfat



3.) Bei der Bestimmung der Konzentration von Phosphorsäure durch Titration mit Natronlauge der Konzentration 0,1mol/L wurden 5 ml Probelösung auf ca. 100 ml aufgefüllt und folgende Volumina Maßlösung (VM) verbraucht: Mit Indikator Thymolphthalein Vm=6,8ml



4.) Formulieren Sie die Reaktionsgleichung bei der Elekrogravimetrie in wässrigen
Lösungen an der Anode, wenn inerte Elektroden verwendet werden!



5.) Nennen Sie drei Ionen, welche in hartem Wasser in hohen Konzentrationen vorkommen können!



6.) Welche Ionen verlassen einen mit Natriumionen beladenen Kationenaustauscher durch den eine Nickel-II-Chloridlösung fließt?



7.) Welche Metalle sind die Hauptbestandteile von Messing?





8.) Strukturformeln für folgende Elemente sind anzugeben:

A – 1-Propanol, B – 3-Methyl-1-butanol, C – Glycerin (1,2,3-Propantriol, D – Ethanol, E - Oktan


9.) Berechnen Sie die Löslichkeit (in mg/L) von Silberchlorid in einer gesättigten wässrigen Lösung, wenn das Löslichkeitsprodukt KL(AgCl)=4*10^-4 beträgt!



10.) Wie groß ist die Massekonzentration an freien Kupferionen, in einer amoniakalischen Lösung von Kupfer-II-Sulfat, wenn gegen eine Wasserstoffnormalelektrode ein Potential von -0,184 V gemessen wird? (E°(Cu/Cu3+)=+0377 V)



11.) Erklären Sie folgende Begriffe:

A – Maßlösung, B – Bezugselektrode, C – Pufferlösung
nullplan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige