Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.01.2007, 17:09   #6   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: Spraydosen als Kuehlmittel

hallo,

das treibmittel in üblichen spraydosen ist ein flüssiggas
dessen einsatz soll gewährleisten, dass vom anfang bis zum ende des gebrauches in etwa der gleiche druck herrscht, nämlich ungefähr der dampfdruck des treibmittels
nun darf der druck in der dose bei üblichem gebrauch auch nicht zu hoch sein
zu viel druck bringt beim handling nix, bedarf aber einer größeren wandstärke der dose, besserer ventile, besserer nähte, etc...
mehr als einige wenige bare bei raumtemperatur sind in so einem ding nicht drin
kühlst du nun die spraydose auf -20°C ab, kann es sein, dass du in die nähe des siedepunktes des treibmittels bei normaldruck kommst
das heißt, da kommt wenig bis nix mehr heraus, aus der dose
oder schlimmstenfalls ist in der dose unterdruck, was entweder zur verformung der dose oder gar dem einsaugen von luft bei betätigung des ventils führt (unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich)

die minimalste temperatur, die du mit deiner kühlmethode erreichen kannst, ist die siedetemperatur des treibmittels; egal ob die dose selbst -20°C oder +20°C hat
bei letzterer temperatur ist nur der verbrauch höher

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige