Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.01.2007, 08:37   #12   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Chlorgas in Stahlflaschen

Zitat:
Zitat von andreasd Beitrag anzeigen
...So dürfen Sauerstoffflaschen nicht gefettet sein, da Sauerstoff das Fett angreift, und die Flasche dann unbenutzbar sind.
Nett ausgedrückt. Bei gefetteten Anschlüssen an Sauerstoffflaschen besteht Explosionsgefahr!

Jetzt zum Chlor.
Aufgrund der toxischen Eigenschaft, ist Chlor unter Verschluß aufzubewahren und nur für Sachkundige zugänglich. Im Schullabor ist das kaum möglich.

@sonne_07
Was sagt denn der Lehrer, welche Antwort hätte er denn gerne gehabt?

Nachtrag: In den GUV SI 8070 steht:
Es wird empfohlen, keine Druckgasflaschen mit sehr giftigen, giftigen und ätzenden Gasen (z.B. Ammoniak, Chlor, Chlorwasserstoff) bereitzustellen. Kann auf diese Druckgase nicht verzichtet werden, so sind die besonderen Anforderungen der TRG 280 zu beachten (z.B. Flaschenschrank nach DIN 12 925 Teil 2 mit entsprechendem Luftwechsel, Atemschutzgeräte, Betriebsanweisung).
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)

Geändert von Tiefflieger (11.01.2007 um 08:43 Uhr)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige