Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.05.2002, 11:45   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von AV
Hui..wie lange sollte man denn dann ?
Aber 1000°C sind hoffentlich ok...Im riedel steht nämlich auf S573
Beim glühen ÜBER 1000°C wandelt sich Al(OH)3 erst um.
Richtig gelesen?

Bei mir steht da steht da:
Code:
             400 °C
2  <font class="serif">&gamma;</font>-Al(OH)3 ------> <font class="serif">&gamma;</font>-Al2O3 + 3 H2O
1000 °C würden eure Muffelöfen auch nicht schaffen denke ich mal. Wie lang das Zeug trocknen soll müßte ja in der Arbeitsvorschrift stehen.

Zitat:
Wenn das Al(OH)3 altert und schwerlöslicher wird kanns mir doch nur recht sein...dann löst sich der Nd. beim nachspülen des filtrats wenigstens nicht mehr.
Genau.

Zitat:
Die bei der Alterung entstehenden kristalle wandeln sich ja auch zu Al2O3 um.
Nee, das armorphe Aluminiumhydroxid wandelt sich beim altern über Böhmit in Bayerit und schließlich in Hydrargillit um.(siehe Riedel) Das Aluminiumoxid entsteht erst beim erhitzen bei 400 °C

Zitat:
@Lots
Zn(OH)2 fällt im ammoniakalischen nicht aus wegen den löslichen [Zn(NH3)4]2+ Komplexen.
Stimmt, aber Du hattest oben nichts von NH3 geschrieben. Oder hab ichs überlesen?
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige