Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.05.2002, 11:33   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Adam

Nach 2,5 Stunden wird das ganze Wasser noch nicht raus sein...denke ich mal...
Hui..wie lange sollte man denn dann ?
Aber 1000°C sind hoffentlich ok...Im riedel steht nämlich auf S573
Beim glühen ÜBER 1000°C wandelt sich Al(OH)3 erst um.


Zitat:
Originalnachricht erstellt von Adam

Hm..
Du willst ja gerade Al(OH)3 in Al2O3 (Wägeform) überführen um das Wasser los zu werden...um so eine exakte und konstante stöchiometrische Zusammesetzung des Niederschages zu erhalten...
Du willst doch Al gravimetrsich Bestimmen oder?
.
ja genau...wenn das zeug aber noch als Al(OH)3 vorliegt würde dies erklären warum ich in der gesamtsumme zusammen mit Zn bei der quantitativen analyse über 100% hatte.



Wenn das Al(OH)3 altert und schwerlöslicher wird kanns mir doch nur recht sein...dann löst sich der Nd. beim nachspülen des filtrats wenigstens nicht mehr. Die bei der Alterung entstehenden kristalle wandeln sich ja auch zu Al2O3 um.


@Lots
Zn(OH)2 fällt im ammoniakalischen nicht aus wegen den löslichen [Zn(NH3)4]2+ Komplexen.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige