Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.01.2007, 19:07   #1   Druckbare Version zeigen
Physikus  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
Lachen Aufhebung der Passivierung von Aluminium

Hi!

Kann mir hier jemand erklären wie genau das mit der Passivierung von Aluminium funktioniert, wenn man Quecksilberchlorid zu Alufolie gibt? Es soll wohl Amalgan entstehen meines erachtens entsteht da gelöstes Aluminiumchlorid. Angeblich soll auch die hohe Potentialdifferenz zwischen Al und Hg dafür sorgen, dass die Oxidschicht durchdrungen wird. Halt ich aber für unklar.

Als wir das gemacht haben ist ein Gas entstanden, vermutlich H2 - dies wird sicher davon kommen, dass die mit HgCl2 versetzte Alufolie zunächst abdekantiert wird und mit H2O versetzt wird. Wieso muss das mit dem H2O denn gemacht werden? Is mir auch nich so klar - wär cool wenn mir all das jemand erklären könnte, der davon Ahnung hat.

Hab bis jetzt das hier:
EөAl = -1,66V (Al <=> Al3+ + 3 e-)
EөHg = +0,85V (Hg <=> Hg2+ + 2 e-)

2Al + 3HgCl2 <=> 2AlCl3 (aq) + 3Hg

Oxidation: 2Al -> 2Al3+ + 6e-
Reduktion: 3Hg2+ + 6e- -> 3Hg


Gruß
Physikus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige