Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.01.2007, 00:27   #8   Druckbare Version zeigen
sonne_07 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 318
AW: Bindungslehre - Abschlussklausur wichtig

2) In den Metallen wechselwirken die einzelnen Atome indem sie die Elektronen von einem Atom zum anderen wandern lassen können. Es entsteht also etwas wie eine Wolke von Elektronen um die Atome herum.

3) Die Struktur von Graphit besteht aus ebenen Schichten, in denen die C-Atome zu großflächigen pi-Systemen (sp2-Hybridisierung)angeordnet sind. Durch die senkrecht zu den Schichten vorhandenen Wechselwirkungen zwischen den einzelnen pi-Systemen kommt eine Leitfähigkeit in dieser Richtung zustande, nicht jedoch parallel zu den Schichten.
Beim Diamanten stattdessen hat man an jedem C-Atom 4 weitere C-Atome. (sp3-Hybridisierung)

8) Der Moleküldipol ergibt sich, in dem man die Bindungsdipole vektoriell addiert. Die einzelnen Bindungen haben verschiedene EN-differenzen (C-H: 2,5-2,1=0,4 , C-Cl: 2,5-3,0=-0,5)). Die einzelnen Bindungen haben jeweils einen Winkel von 109°.
sonne_07 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige