Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.01.2007, 22:42   #9   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Prinzip der Hybridisierung (Orbitale)

Ad XeF4. Stell dir vor, du würdest das Molekül aus den Atomen aufbauen. Xe hat 8 Aussenelektronen (8. Hauptgruppe), F hat deren 7 (7. Hauptgruppe). Du musst 4 Bindungen von Xe zu je einem F aufbauen. Seitens des Xe verbrauchst du dafür 4 Elektronen, so dass noch 4 (=2x2) übrigbleiben. Nun hast du also 4 bindende Paare, die sich zusammensetzen aus je einem Elektron von Xe und einem von F, dazu noch zwei nichtbindende Paare (die übriggebliebenen 3 Elektronen von Xe). Das macht insgesamt also 6 Paare, die Geometrie müsste nach VSEPR also oktaedrisch sein. Ist sie auch, mit den 4 Bindungen Xe-F in äquatorialer Lage und den beiden nichtbindenden Paaren in axialer Anordnung (weil die Abstossung "bindend-nichtbindend" grösser ist als die zwischen bindenden Paaren.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige