Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.01.2007, 19:00   #4   Druckbare Version zeigen
MRM Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 67
AW: Frage zu Übungsaufgabe im Mortimer und mehr

Noch ein paar Fragen:

99 ml einer 48%-igen Bromwasserstoffsäure, HBr(aq), der Dichte 1.50 g/ml enthält welche Stoffmenge [mol] HBr?

Ich habe jetzt so gerechnet:
M(HBr) = 80,91197 g/mol
m = Dichte * Volumen = 1,5 g/ml * 99 ml = 148,5 g

n = m/M = 148,5 g / 80,91197 g/mol= 1,8353 mol

Muss ich da die 48% irgendwie berücksichtigen?


-------

Hierbei verzweifele ich wirklich, da ich davon überzeugt bin, dass ich richtig rechne (da ich mich komplett an den Mortimer halte), aber das Prüfungssystem mir schon bei zwei dieser Aufgaben gesagt hat, es sei falsch.

Eine Lösung von 27.34 g Natriumthiosulfat, Na2S2O3, in 110 g Wasser hat welchen Siedepunkt?

Nach der Tabelle 13.1 Seite 214 im Mortimer berechne ich folgendes:
Siedepunktserhöhung von Wasser: Es= +0,512 °C * kg /mol
Siedepunkt von Wasser: 100 °C

M(Na2S2O3)=158,0966 g/mol
n(Na2S2O3) = 27,34 g / 158,0966 g/mol = 0,173 mol

Molalität b(Na2S2O3) = 0,173 mol / 0,11 kg = 1,57 mol/kg


{ \Delta} Ts = Es(Wasser) * b(Na2S2O3) = 0,512°C * kg /mol * 1,57 mol/kg = 0,804 °C

Daraus folgt:
Siedepunkt der Lösung = Siedepunkt von Wasser + {\Delta} Ts = 100,804 °C

EDIT: Habe gerade in einem Thread ähnliche Aufgaben der Uni Osnabrück gelesen (wo ich auch bin) und gemerkt, dass hier der van't Hoff-Faktor zum tragen kommt. Bei dieser Aufgabe müsste der van't Hoff-Faktor dann i = 3 sein, richtig?
Somit ergäben sich 102,4 °C.
__________________
MRM = Metabolic Response Modifiers

Geändert von MRM (01.01.2007 um 19:27 Uhr)
MRM ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige