Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.12.2006, 16:14   #3   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: Potentiometrie - Nernst'sche Gleichung anwenden

Zitat:
1) Auf welchen pH-Wert muß eine Lösung aus Chrom(III)chlorid (c=1.53*10-2 mol/L) und Kaliumdichromat (c=6,88*10-3 mol/L) eingestellt werden, so daß eine darin eingetauchte Platinelektrode ein Potential von 800mV gegen die Normalwasserstoffelektrode aufweist?
1. Potentialbildender Vorgang: Cr2O72- + 14 H+ + 6 e- --> 2 Cr3+ + 7 H2O

2. Nernst-Gleichung

E(CrVI/III) = Eo + RT/zF * log K

+0,80 = 1,33 + 0,059/6 * log ([Cr2O72-]*[H+]14) /[Cr3+]2)

+0,80 = 1,33 + 0,059/6 * log ([Cr2O72-]/[Cr3+]2) + 0,059/6*14 * log [H+]

+0,80 = 1,33 + 0,059/6 * log ([Cr2O72-]/[Cr3+]2) - 0,1377 * pH

+0,80 = 1,33 + 0,059/6 * log (6,8*10-3/(1,53*10-2)2) - 0,1377 * pH

+0,80 = 1,33 + 0,059/6 * log (6,8*10-3/(1,53*10-2)2) - 0,1377 * pH

+0,80 = 1,33 + 0,0144 - 0,1377 pH

pH = 3,95

(ohne Gewähr! bitte nachrechnen!)

miez.
miez ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige