Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.12.2006, 16:02   #7   Druckbare Version zeigen
MRM Männlich
Mitglied
Beiträge: 67
AW: Paulingsche Kästchen und Kurzschreibweise

Zitat:
Zitat von Svetti Beitrag anzeigen
Okay,wann welches Orbital wie besetzt ist weiss ich ja jetzt,aber woher weiss ich den jetzt wie bei Clor
wann welche Schale ist?!
Also woher weiss ich das es 3s (hoch 2) sind?!
Woher weiss ich wie welche Schale bei weöchem Elektron besetzt ist?!häää?!
Das kann man entweder in Büchern nachschauen, oder aber schaut sich das Periodensystem an und sieht: Chlor, Ordnungszahl 17, d.h. 17 Elektronen (im neutralen Zustand). Zudem sieht man, dass es Periode 3 ist, so wissen wir, dass es insgesamt 3 Schalen gibt.
Dann fangen wir mal an die Elektronen auf die Schalen (und somit auf die Orbitale der verschiedenen Unterschalen) zu verteilen:
Das 1s Orbital ist schon mal voll besetzt (1s²), erste Schale fertig, bleiben noch 2 Schalen und 15 Elektronen.
So, zweite Schale: Anhand der Grafik sehen wir, dass das energetisch nächsthöhere Orbital das 2s Orbital ist, das packen wir dann also auch voll -> 2s². Jetzt bleiben noch 13 Elektronen. Laut der Grafik kommt jetzt die p-Unterschale mit ihren 3 Orbitalen. Die packen wir also auch voll -> 2p6.
Die zweite Schale ist jetzt voll besetzt, bleiben noch eine und 7 Elektronen.
Dritte und letzte Schale: Nach der Grafik kommt jetzt das 3s Orbital -> packen wir voll -> 3s². Bleiben noch 5 Elektronen.
Laut Grafik kommt jetzt die 3p-Unterschale. Da passen ja 6 Stück rein und wir brauchen nur Platz für 5, perfekt! Das macht dann 3p5.
Zusammengefasst schreibt man dann alles so: 1s²2s²2p63s²3p5
Kontrolle 2+2+6+2+5 = 17, passt!
__________________
MRM = Metabolic Response Modifiers
MRM ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige