Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.12.2006, 18:13   #7   Druckbare Version zeigen
lost chemist weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.165
Blog-Einträge: 6
AW: Wundbenzin/Petrolether oder Ethanol?

Was immer es auch für ein Öl ist, ich würde versuchen es mit Petrolether zu extrahieren. Dadurch, dass der Siedepunkt etwas höher ist als beim Diethylether, ist das Arbeiten damit ein kleines bisschen angenehmer (stinkt immer noch genug). Wir benutzen es im Labor auch häufig für Extraktionen. Nach einer Trocknung unter Stickstoff oder auch einfach im Abzug lassen sich bei Substenzen mit großer Oberfläche keine organischen Reste mehr nachweisen.
Bei Fetten/ Ölen ist die Entfernung des Petrolethers allerdings schon etwas kniffeliger, am besten geht es, wenn man Stickstoff aufbläst, oder leicht erwärmt (was bei den etherischen Ölen nicht empfehlenswert ist).
Deine Beschreibung weist wirklich verdächtige Lücken auf Gallstone, da liegt eine Vermutung in Edgars Richtung schon recht nach.
lost chemist ist offline  
 


Anzeige