Anzeige


Thema: PCl3-Molekül
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.12.2006, 22:46   #1   Druckbare Version zeigen
Wolf Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
PCl3-Molekül

Guten Abend zusammen!

Ich hoffe mein Thema passt so ungefähr in dieses Forum, habe auf die schnelle nichts passendes gefunden.

Mich quält immer noch die Frage der heutigen Klassenarbeit in Chemie: Ist das Phosphortrichlorid-Molekül ein Dipol-Molekül?

In der Klassenarbeit bin ich wie folgt vorgegangen:
Zuerst habe ich die Elektronegativitätsdifferenz der Atome (P) und (Cl) ausgerechnet und bin dann zum Ergebnis gekommen, dass eine polare Atombindung vorliegen muss (-> Delta-EN größer wie 0).
Anschließend habe ich versucht die Struktur aufzuzeichnen und bin zum Entschluss gekommen, dass es sich um ein Tetraeder handelt.

Der entscheidende Punkt ist aber: Fallen die Schwerpunkte der Atome im Molekül zusammen oder nicht?
In der Klassenarbeit war meine Schlussfolgerung, dass es sich um kein Dipol handelt, weil die Schwerpunkte zusammenfallen. Doch stimmt das soweit auch alles, oder habe ich hier etwas verwechselt oder Grundlegend falsch?

Im Netz konnte ich nichts brauchbares zur Frage: „PCl3, Dipol oder nicht?“ finden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir Jemand hierbei weiterhelfen könnte.

Viele Grüße
Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige