Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.12.2006, 13:42   #16   Druckbare Version zeigen
Easyquantum Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.486
AW: Hilfe für AC Prüfung an der Uni

Zitat:
2. Welcher Satz ist nicht korrekt?
a) Fe(CN)6^3- und Fe(CN)5^4- haben die gleiche Struktur
b) EDTA^4- bindet Fe^2+ stärker als Pb^2+
c) Die Reaktion von Ag2(CO3) mit überschüssigen HNO3 gibt eine klare Lösung
d) Die Reaktion von AgCl mit überschüssigen NH3 gibt eine klare Lösung
Bei a) fehlen die kationischen Gegenionen. Ich schätze mal, dass die Äquivalenz zwischen Turnbull- und Berliner-Blau gemeint ist. Ist auch egal, weil b) ist falsch. Die Komplexbildungskonstanten betragen (bzw. lg K) für Fe2+: 14.33 und für Pb2+: 18.0.

Zitat:
3. Welcher Satz ist korrekt?
a) alle Metallkomplexe absorbieren Energie im Bereich 400-700nm
b) KCl (in Wasser) kann ohne negative Nebenwirkung direkt ins Blut gespritzt werden
c) H2O2 kann nicht spontan zu O2 und H2O zersetzt werden
H2O2 zu O2 E^0=-0.68 (H^+ Milieu)
H2O2 zu H2O E^0=+1.77 (H^+ Milieu)
d) Die Henderson-Hasselbach (Puffer) Gleichung ist nicht gültig für alle Konzentrationen von Säuren und konjugierten Basen
a) und c) sind falsch. Manche Metallkomplexe absorbieren erst im UV-Bereich. Zu b) hab ich keine Ahnung, aber d) müsste meiner Meinung nach richtig sein, wenn bezug genommen wird auf die Henderson-Hasselbalch-Gl, wo die Anfangskonzentrationen in den Bruch eingesetzt werden.


Zitat:
4. Für Cr(H2O)6^3+ liegt das Cr Atom in der Oxidationsstufe 3+. Das Kation absorbiert Energie zwischen 500 nm und 700nm. Basierend auf Ihren Erkenntnissen aus dem Vorlesungsstoff, welche von den vier Alternativen ist richtig?
a) das Kation ist farblos
b) das Kation ist leicht sauer
c) das Kation ist diamagnetisch
d) das Kation kann nicht oxidiert werden

Überlegung: das Kation ist meiner Meinung nach farbig und paramagnetisch. Ich sehe keinen Grund, warum es nicht oxidiert werden könnte, dann wäre die Lösung b).
Richtig.

Zitat:
5. Was kann man über das Mittel EDTA^4- aussagen? Wirkt das Anion (in Wasser)
a) leicht sauer
b) apolar
c) sodass Fe^2+ stärker als Pb^2+ komplexiert wird
d) sodass Ca^2+ stark gebunden wird

Überlegung: a) und b) glaube ich, sind falsch. Bei c) und d) weiss ich es nicht…
Kann nur d) richtig sein, wobei ich mich frage...stärker gebunden als was? (lg K für Ca2+ beträgt 10.7)

Zitat:
6. Welche Kombination passt am besten um eine Blut Pufferlösung darzustellen? A=Dianion, B=Monanion, C=Trianion
a) 10^-3 H2A/10^-1 Na2A Ka=1x10^-7
b) 10^-2 HB/10^-2 NaB Ka=2.9x10^-8
c) 10^-1 NaH2C/10^-3 Na2HC Ka=6.3x10^-8
d) keine von diesen

Überlegung: bei dieser Aufgabe habe ich gar keinen Ansatzpunkt…
Ich auch nicht. Google mal nen bißchen.

Zitat:
7. Welcher Satz ist nicht korrekt?
a) Treibhaus Gase sind alle infrarot aktiv
b) Eine wirksame Puffer Lösung braucht ungefähr die gleiche Menge Säure (HA) und Base (B^-)
c) SO2 reagiert mit H2O (ohne O2) in der Luft zu H2SO4
d) Cl2 (g) gelöst in Wasser reagiert mit H2O zu HOCl
c) ist falsch. Du brauch ein Oxidationsmittel um vom Schwefeldioxid, dem Anhydrid der schwefligen Säure, zur Schwefelsäure zu gelangen.


Zitat:
8. Welcher Satz ist korrekt?
a) alle Übergangsmetallkomplexe sind gefärbt
b) Alle organischen Polyen-Verbindungen sind gefärbt
c) Alle Reaktionen mit ΔG negativ geben Produkte
d) Amphetamin wird 100%ig mit HNO3 reagieren

Überlegung: Wenn ΔG negativ ist läuft die Reaktion ja spontan ab, was wohl oder übel irgendwelche Produkte entstehen lässt. Deshalb wäre c) in meinen Augen richtig und Lösung der Aufgabe und alle anderen falsch
Man bedenke erneut, dass kinetische Hemmung dazu führen kann, dass keine Produkte entstehen, obwohl die Gibbs-Enthalpie negativ ist. a) und b) sind definitiv falsch. d) ist richtig. Das Amphetamin besitzt eine Amin-Fkt., welche mit der Salpetersäure eine Säure-Base-Reaktion eingeht.

Zitat:
9. Welcher Satz ist korrekt?
a) Unter Schutzgas Cu2S wird leicht zu Cu (s) zersetzt (verstehe die Aufgabe nicht! Steht tatsächlich so in der Prüfung, aber das ist doch kein korrekter Satz!! Was ist hier gemeint? Steht das "wird" einfach an der falschen Stelle?)
b) In Anwesenheit von Sauerstoff O2 kann Kupfersulfid Cu2S (s) metallisches Kupfer nicht bilden
Cu2S(s) zu 2Cu(s)+S(s) ΔG°=86,2kJ/mol
S(s)+O2 zu SO2 ΔG°=-300,4kJ/mol
c) Cs(O2) ist stabiler als Li(O2) wegen der Unterschiede in der Grösse der Kationen
d) S2O8^2- wirkt als Oxidationsmittel

Überlegung: Soviel ich weiss kann Cu2S nicht leicht zu Kupfer zersetzt werden. B) und c) weiss ich nicht, d) ist meiner Meinung nach korrekt und somit Lösung der Aufgabe.
richtig.
__________________
"Der Mensch wird nicht so sehr von dem verletzt was geschieht, als vielmehr von seiner Meinung darüber."
Easyquantum ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige