Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.12.2006, 15:20   #2   Druckbare Version zeigen
Thalia weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 56
AW: von der Bindungsenthalpie zur Bildungsenthalpie

Achso, danke!
Also ich hab das jetzt mal aus probiert.
Die Rechnung müsste dann ja so aussehen:

3500 - 7*413 + 945 + 4*717 = 135
Das muss ich ja noch durch 2 teilen, weil ja "zwei Ethylamin" entstehen. Also kriege ich also Standard-Bildungsenthalpie 67,5kJ/mol raus. Ist die Rechnung denn so richtig.

Ich hab mir dann noch überlegt, dass man Ethylamin aus Ammoniak und Ethen "herstellen" könnte. Da habe ich dann das Gleiche gemacht und von den beiden Stoffen die Bindungsenthalpie berechnet. Dabei kommt dann aber 61kJ/mol heraus. Müsste nicht eigentlich genau dasselbe Ergebnis wie oben herauskommen, oder hab ich hier einen Denkfehler und die Reaktion geht gar nicht?!
Thalia ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige