Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.12.2006, 09:23   #3   Druckbare Version zeigen
Substance Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 66
AW: Herstellung Acetat-Puffer

Na, im Kindergarten wird man das sicherlich nicht finden!

Aber insgesamt ist die Einschätzung schon richtig, dass das nicht die Herausforderung ist! Zumindest der Versuch bzw die Versuchsreihe! Nur bei der Gleichung tu ich mir etwas schwer, da ich diese noch nie gerechnet habe! und Sachen die man noch nie gemacht hat, fallen eben schwerer!

also der pKs-Wert dieses Puffers ist laut Literatur beim Verhältnis 1:1 4,76!

laut Aufgabenstellung soll sich der pH-Wert bei der Zugabe von H+ max. um den pH-Wert -1 verändern! und bei der Zugabe von OH- eben um +1

Also heisst das, dass nach Zugabe der H+, x mol Essigsäure + Zugabe von 0,1 mol --> x + 0,1 mol Essigsäure sind vorhanden und eben y - 0,1 mol Acetat!

Nach Henderson-Hasselbach-Gleichung, wäre das ja dann:

3,77 = 4,76 - log ([CH3CO2H])/([CH3CO2- ])
=> 3,77 = 4,76 - log [x + 0,1 mol]/[y - 0,1mol]


Für Zugabe von OH- ergibt sich folgendes:

Da ja nach der Zugabe von OH- der Lösung basischer wird und Essigsäure zu Acetat reagiert, sieht die Gleichung folgendermaßen aus:

5,75 = 4,76 - log (CH3CO2H])/([C3CO2-])
=> 5,75 = 4,76 - log ([x - 0,1mol])/([y + 0,1 mol])


Und das habe ich gerechnet!


Gruß,

sub

Geändert von Substance (11.12.2006 um 09:30 Uhr)
Substance ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige