Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.12.2006, 16:34   #12   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: Bindende und einsame Elektronenpaare bestimmen

SeF4 bezeichne ich gern als Wippe. Die Strukturen sind aber o.k.

XeOF2 geht genauso einfach: Alle Liganden sind am Xenon gebunden, der Sauerstoff mit einer Doppelbindung.
Also: Xe = 8 Elektronen, 2 für die Bindung zum F, 2 für die Bindung zum Sauerstoff, bleiben 4 Elektronen für 2 freie Elektronenpaare.
=> Trigonale bipyramide, an der jetzt 3 Bindungselektronenpaare und 2 freie Elektronenpaare unterzubringen sind.

Am meisten Platz beanspruchen die freien Elektronenpaare, dann die Doppelbindung, zum Schluß die beiden Einfachbindungen.
Am meisten Platz ist wieder äquatorial: Doppelbindung zum O + 2 freie Elektronenpaare.
Die beiden F-Liganden liegen axial. Aufgemalt ergibt sich ein T-förmiges Molekül.

miez.
miez ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige