Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.12.2006, 00:42   #1   Druckbare Version zeigen
FatJoe Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Säure-Base Reaktion: Frage zum Endprodukt HYDRONIUM

halli hallo,
Für alle, die keine Lust auf die lange Laberei haben, gucken unten.
da ich dieses chemie forum für sehr fähig halte (ich rede natürlich von den Mitgliedern), hab ich mir vorgenommen, mein Problem hierrein zu posten.

Nur, damit die Leute wissen, wie sie das Problem handhaben sollen: ich bin in der 11. klasse und hab Chemie LK.

Normalerweise bin ich in Chemie voll gut und so, aber es gibt so sachen, bei denen will ichs ganz genau wissen (soll kein selbstlob sein oder so, aber ich bin perfektionist) und geb mich einfach nicht zufrieden, wenn ich mir so sachen einfach so mal eben oberflächlich merken soll, wie der rest meines chemie LKs..

na gut, ich hab genug gelabert, jetzt zur Frage:

HIER:Wir behandelten letztens das Thema Säure-Base-Reaktionen (sorry, aber ich wusste nicht, wo ich das genau hinposten sollte), aber mir gehts eher um das Produkt Hydronium.

Wenn jetzt beispielsweise jetzt die Ethansäure ein proton abgibt, ist die ethansäure keine säure, sondern ein anion, salz (oder auch konjugierte base, so wie wir das gelernt haben..aber das is unwichtig).

Das H2O, welches das proton aufnimmt (die Base) ist dann positiv geladen. Nun frage ich mich Warum ist Hydronium nun positiv geladen?

Ich geb mich mit sachen wie "is doch kla, die säure, bzw. das entstehende Salz ist einfach negativ geladen, weil es ein proton abgibt und weil das neutrale Wasser ein proton aufnimmt, wirds zum proton und bei reaktionen bzw. ionenbindungen müssen sich die ladungen ausgleichen" :P

ich weiß selbst nicht warum, ich hab das bedürfnis es viel genauer zu erfahren und ich möchte in der lage sein, in klausuren o.ä. erkennen zu können, warum das so ist bzw. welche ladung dieses molekül hat etc.

bitte um schnelle hilfe
FatJoe ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige